Gut zu wissen ...

Es gibt verschiedene HIV-Tests. Alle haben ihre Vorteile. Welcher Test in Frage kommt, zeigt dieser Überblick. Es besteht natürlich die Möglichkeit, sich bei der Wahl des Tests beraten zu lassen, zum Beispiel von Aidshilfen oder anderen Test- und Beratungsangeboten.

Bei einem HIV-Test handelt es sich in der Regel um einen Antikörper-Suchtest. Das heißt, er sucht im Blut nach Antikörpern gegen HIV. Antikörper lassen sich mit einem Labortest spätestens sechs Wochen nach der Ansteckung, mit einem Schnelltest spätestens nach zwölf Wochen nachweisen.

Bei Verdacht auf eine frische Infektion können aber auch schon vorher Testverfahren eingesetzt werden, die das Virus oder Virusbestandteile direkt nachweisen.

Mit Sicherheit nachweisen, dass man nicht infiziert, also HIV-negativ ist, kann man beim Labortest nach sechs Wochen, beim Schnelltest nach drei Monaten.

HIV-Labortest

Hier wird die entnommene Blutprobe ins Labor geschickt, ein Ergebnis erhält man in der Regel nach wenigen Tagen. Im Labor wird ein positives Testergebnis direkt bestätigt. Man kann eine HIV-Infektion mit dem Labortest nach sechs Wochen sicher ausschließen.

HIV-Schnelltest

Hier wird die entnommene Blutprobe ins Labor geschickt, ein Ergebnis erhält man in der Regel nach wenigen Tagen. Im Labor wird ein positives Testergebnis direkt bestätigt. Man kann eine HIV-Infektion mit dem Labortest nach sechs Wochen sicher ausschließen.

HIV-Selbsttest

Selbsttests sind eine Form des Schnelltests und können eigenständig durchgeführt werden, zum Beispiel zu Hause. Allerdings fällt die sonst übliche Testberatung weg.

Einsendetest

Einsendetests sind Tests, die man regelmäßig zu Hause anwendet. Die Proben werden in ein Labor gesendet und das Ergebnis wird schriftlich oder telefonisch mitgeteilt. So wird ein regelmäßiger Test auf HIV und andere Geschlechtskrankheiten ohne großen Aufwand ermöglicht. Die Einsendetests werden in Deutschland gerade in einem Pilotprojekt erprobt.

PCR-Test

Der PCR-Test weist HIV direkt nach. Hauptsächlich wird er zur Kontrolle der HIV-Therapie eingesetzt. Allerdings kann er auch eine HIV-Infektion nachweisen, und zwar bereits ein bis zwei Wochen nach einer möglichen Infektion. Er kostet allerdings mindestens 100 Euro, und ist bei dieser Anwendungsform selbst zu bezahlen.

Aktuelles

Erstmals deutlicher Rückgang der HIV-Neudiagnosen an großen Londoner Kliniken

NewsEs klingt nach einer kleinen Sensation: Nach Jahren mit gleich bleibenden oder steigenden HIV-Diagnosen bei schwulen Männern ist ihre Zahl im Jahr 2016 an vier großen Kliniken für...   mehr

Englischer Gesundheitsdienst NHS plant große Studie zur HIV-PrEP

NewsDer National Health Service (NHS) England will die HIV-PrEP im Rahmen einer groß angelegten Studie mit mindestens 10.000 Teilnehmer*innen finanzieren. Das gab der englische Gesundheitsdienst...   mehr

totgeschlagen - totgeschwiegen

NewsAuch 2017 luden am Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz die Landesverbände zum Gedenken an die schwulen und lesbischen Opfer des Nationalsozialismus ein. Vertreter_innen des...   mehr

Für zwei Kampagnen: Deutsche AIDS-Hilfe sucht Menschen mit HIV

News Die Deutsche AIDS-Hilfe (DAH) hat im Jahr 2017 Großes vor:  - Im Mai startet eine Kampagne zur Vermeidung von Spätdiagnosen: Bis 2020 soll in Deutschland niemand mehr an Aids...   mehr

Umfrage "Out im Office?!" 2017

NewsSeit der letzten groß angelegten Befragung zur Arbeitssituation lesbischer und schwuler Beschäftigter "Out im Office?!" sind zehn Jahre vergangen. In der Zwischenzeit hat sich einiges...   mehr

HIVreport mit dem Schwerpunktthema PrEp

NewsDer neue HIVreport mit dem Schwerpunktthema PrEp ist da. Themen sind diesbezüglich Zugang: Verfügbarkeit in Europa, Sicherheit: Generika übers Internet, PrEP nach Bedarf:  Das...   mehr

"You're Welcome - Mashallah!" ist online

News Hierbei handelt es sich um ein kultursensibles HIV/STI-Präventionsangebot für männliche Migranten, die Sex mit Männern haben. Das Projekt wird von den Aidshilfen in Bochum,...   mehr

Projektscouts für "Mitmischen in NRW" gesucht!

NewsUnter dem etwas sperrigen Titel „Landesweite Vernetzung der Selbsthilfe von Menschen mit HIV/Aids - Stärkung, Qualifizierung und Beteiligung“ hat am 1. März 2017 ein auf der...   mehr

Socke & Schuss

Wie alles begann ...

Socke & Schuss lernen sich auf tragische Weise beim Waschgang kennen und begleiten herzenslust in der schönen, schwulen Welt ...

Auf Facebook weiterlesen