A


Abkürzungen - in der virtuellen Welt

Hier findest du einige der gängigen Abkürzungen die in der virtuelle Welt Welt häufig genutzt werden. 

a/p aktiv/passiv
AV Analverkehr
BBB Bart, Bauch, Brille
BD Bondage, Fesselspiele
BDSM BD + SM, also Sado-Maso- und Fesselspiele
BW Brustwarzen(spiele)
BW-Piercing Brustwarzen-Piercing
BW-Typ Bundeswehrtyp
C2C Cam-to-Cam; sich gegenseitig per Webcam sehen, evtl. inkl. C6
C6 Cybersex, Camsex; sich beim Chatten bzw. per Webcam gegenseitig aufgeilen und wichsen
CBT Cock- & Ball-Torture (Schwanz- & Eier-Folter)
cut beschnitten
DD Dildo
DWT Damenwäscheträger
FF Faustfick, Fisten
GS Gruppensex
kfi keine finanziellen Interessen
M, MM, MMM ein Mann, zwei Männer, drei Männer ...
Mud Schlamm, Schlammspiele
NR Nichtraucher
NS Natursekt, Pissspiele
NX Sex ohne Drogen
ONS One-Night-Stand
OV Oralverkehr
pp Poppers
PT Partnertausch
ras. rasiert (an den Eiern und/oder am Arsch)
Sact Kotspiele
SM Sadomasochismus
Spit anspucken
T6 Telefonsexpassie
TG Taschengeld
TS transsexuell
TT Tittentrimm
TV Transvestit
uncut unbeschnitten
WS Wassersport, Pissspiele
WX wichsen
XXL hat oder sucht einen sehr großen Schwanz

Analdusche

Für die meisten der Alptraum: Beim Ficken steigt plötzlich ein unangenehmer Geruch in die Nase, das Kondom hat Bremsspuren. Das ist die Garantie, dass der eben noch angehimmelte Typ, mit dem du den Rest deines Lebens verbringen wolltest, doch nur ein One-Night-Stand bleibt.

Das muss nicht sein: Mit einem Einlauf kannst du vor dem Akt schon sicherstellen, dass auch unten herum alles rein ist. Mit Hilfe eines Schlauchs wird der Darm ganz einfach ausgespült. Und das dauert nicht länger als Zähneputzen - ca. drei Minuten. Zu Hause kann man dafür einen Schlauch benutzen, den man einfach an die Dusche anbringt (ca. 50 Euro). Einfach mit etwas Gleitgel den Schlauch in den Anus einführen, ausspülen und auf dem Klo den Darm leeren. Das ganze so lange wiederholen, bis das Wasser sauber aus dem Hintern abläuft.

Allerdings kann beim Einführen des Instrumentariums die empfindliche Darmschleimhaut geschädigt werden. Bei geschädigter Schleimhaut ist das Risiko erhöht, sich bei ungeschützem Analverkehr mit HIV zu infizieren.

Für unterwegs kann auch eine so genannte Seringe benutzt werden, die im Sexshop für ein paar Euro zu haben ist. Hierbei handelt es sich um eine einfach Plastikflasche mit einem kleinen Schlauch am Ende. Diese Apparatur kannst du mehrmals benutzen, sie muss aber immer gut ausgewaschen werden.

Ein paar letzte Tipps: Bei manchen Leuten aktiviert der Einlauf den Ausscheidungsprozess, so dass erst richtig der Stuhlgang ansteht. Wenn das passiert, muss danach natürlich noch einmal eine Reinigung vorgenommen werden. Außerdem kann sich selbst bei leichtem Durchfall der Darm binnen weniger Minuten wieder füllen. So schwer es auch fällt, sollte während dieser Zeit auf passiven Analverkehr ganz verzichtet werden.

Analkugeln

Ärsche lassen sich mit Vielerlei verwöhnen: Mit der Zunge, mit den Fingern, mit dem Schwanz, mit Spielzeugen aller Art. Für Entdeckungsreisen in die Tiefen der Wonne eignet sich aber nicht jeder x-beliebige Gegenstand. Deshalb Finger weg von untauglichen Hilfsmitteln wie Kerzen, Stopfeiern und knüppeldicken Filzstiften! Gute Sexshops haben nicht nur Dildos im Angebot, sondern auch einige andere Teile, die Spaß im Arsch mit Sicherheit verbinden.

Da gibt es zum Beispiel Analkugeln in unterschiedlichen Größen. Rein kommen sie auf jeden Fall mit reichlich Gleitmittel. Spontane Frage: Ja, und wie kommen sie da wieder raus? Ganz einfach: Sie sind an einer stabilen, langen Kordel befestigt, die dir zwei Dinge ermöglicht: Du kannst die Kugeln ohne Probleme wieder herausziehen. Du kannst die Kugeln mit dem Seilchen im Bereich um den Schließmuskel hin- und herbewegen und dich damit hervorragend stimulieren. Und wenn du sie kurz vor knapp rausploppen lässt, gibt's einen besonders feinen Abgang.

Als Neuling solltest du Kugeln mit geringerem Durchmesser wählen (zwei Zentimeter). Mit einiger Übung kannst du dich dann steigern, wenn du magst. Die Spielzeugerfinder haben übrigens auch hier an alles gedacht. Sie produzieren richtige Ketten, an denen Kugeln mit aufsteigendem Durchmesser hintereinander aufgereiht sind (drei, vier, fünf Zentimeter) und natürlich auch welche mit drei oder vier gleich großen fünf Zentimeter Bällen.

Analsex

Analverkehr (oder kurz ficken oder poppen) wird von vielen Schwulen als Höhepunkt des Sexspiels angesehen. Hier wird der Schwanz in den Arsch des Partners gesenkt – oft so lange, bis der Aktive abspritzt (hoffentlich ins Kondom). Der Afterbereich ist bei Männern eine extrem sexuell stimulierbare erogene Zone, die mit vielen Nervenenden ausgestattet ist. Wenn man gefickt wird, wird zusätzlich die empfindlichen Prostata gereizt, die einen Orgasmus auslösen kann.

Beim ersten Mal besteht beim passiven Partner oft die Angst, dass es weh tun wird. Da musst du auf jeden Fall darauf achten, einen Sexpartner zu haben, dem du völlig vertraust. Und wichtig: Entspannen. Wenn du verkrampfst, zieht sich dein Schließmuskel zusammen und das Loch, in das dein Partner eigentlich eindringen soll, ist dicht. Will er dann trotzdem rein, kann der empfindliche Muskel sich nur unter Schmerzen dehnen. Gut ist, sich erst einmal entspannt dem Küssen hinzugeben und etwas mit einem Gleitgel beschmierten Finger oder auch einem Dildo einfach ein bisschen am Arsch herumzuspielen und einzudringen. Das nimmt die Angst – und du wirst so rattig, dass du den Schwanz gar nicht erwarten kannst.

Auch wenn Analsex geil ist, ist es wichtig, beim Poppen (egal ob aktiv oder passiv) ein Kondom zu benutzen. Denn ohne Gummi besteht die Möglichkeit, dass du dich oder deinen Partner mit HIV infizierst. Außerdem senkt Safer Sex auch das Infektionsrisiko anderer sexuell übertragbaren Krankheiten.

Socke & Schuss

Wie alles begann ...

Socke & Schuss lernen sich auf tragische Weise beim Waschgang kennen und begleiten herzenslust in der schönen, schwulen Welt ...

Auf Facebook weiterlesen