Lust und Rausch mit Herzenslust

Die Bandbreite szenenaher Prävention mit Herzenslust wird vielleicht am deutlichsten, betrachtet man das Engagement der Düsseldorfer Health!angels vom Präventainment in Stricherkneipen auf der einen bis hin zur Präsenz beim Eurovision Song Contest 2011 in Düsseldorf auf der anderen Seite. Aber auch in anderen Städten sind die Tätigkeitsfelder von Herzenslust viel- seitig, und es kommen im Laufe der Zeit auch immer wieder neue hinzu.

Mit Herzenslust kann man offen über alle möglichen Varianten sexueller Praktiken reden und muss den erhobenen Zeigefinger nicht fürchten. Gerade in  der  Fetischszene  und  ihren  Clubs  ist Herzenslust präsent. So hat die AIDS-Hilfe Essen 2011 eine Studie zu sexuellen Milieus und Netzwerken in der subkulturellen Szene schwuler und bisexueller Männer in Essen durchgeführt. Auch gab es mit Herzenslust Workshops, szenespezifische Work- shopangebote, bei denen Sexpraktiken wie Fisten, Fesseln oder Pissspiele im Kontext von Safer-Sex im Mittelpunkt standen.

Wer hingehen will, wo Sex stattfindet und dann in diesen Szenen unterwegs ist, braucht das besondere Vertrauen der Club- und Saunabetreiber, aber auch das der Gäste. Und das hat sich Herzenslust erfolgreich erarbeitet. So auch, wenn es heißt Schwitzen, bis der Arzt kommt!. Daher scheuen sich zum Beispiel auch die Düsseldorfer und Essener Herzenslust-Teams nicht, regelmäßig mit ihrem Test- und Beratungsangebot die örtlichen Schwulensaunen aufzusuchen und dort so richtig ins Schwitzen zu kommen.

Die Herzenslust-Arbeit in Outside-Cruising-Areas nahm mit dem gleichnamigen Workshop im Jahr 1997 ihren Anfang. Damals fand der Abschluss des Workshops in einer schwulen Sauna statt. Heute gehören Informations- und Gesprächsangebote inschwulen Saunen zum selbstverständlichen Spektrum von Herzenslust.

Mit der Kooperation mit Eve & Rave in den 1990er-Jahren machte sich Herzenslust auch in die Techno-Party-Szene auf und zeigte, dass das Thema Rauschmittelkonsum ein relevantes für den Bereich der Prävention ist. Über Drogenkonsum wurde lange in der schwulen Szene kaum ein Wort verloren. Er nimmt aber einen immer wichtigeren Stellenwert ein. So verdeutlicht die Online- befragung Lust und Rausch von Herzenslust aus dem Jahr 2014, welchen Stellenwert heute der Rauschmittelkonsum bei schwulen Männern hat, wenn es um Sex, beziehungsweise um gewisse Sexpraktiken geht. Hier ist Herzenslust gefordert, entsprechende neue Präventionskonzepte und -angebote zu entwickeln.

Aktuelles

Erstmals deutlicher Rückgang der HIV-Neudiagnosen an großen Londoner Kliniken

NewsEs klingt nach einer kleinen Sensation: Nach Jahren mit gleich bleibenden oder steigenden HIV-Diagnosen bei schwulen Männern ist ihre Zahl im Jahr 2016 an vier großen Kliniken für...   mehr

Englischer Gesundheitsdienst NHS plant große Studie zur HIV-PrEP

NewsDer National Health Service (NHS) England will die HIV-PrEP im Rahmen einer groß angelegten Studie mit mindestens 10.000 Teilnehmer*innen finanzieren. Das gab der englische Gesundheitsdienst...   mehr

totgeschlagen - totgeschwiegen

NewsAuch 2017 luden am Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz die Landesverbände zum Gedenken an die schwulen und lesbischen Opfer des Nationalsozialismus ein. Vertreter_innen des...   mehr

Für zwei Kampagnen: Deutsche AIDS-Hilfe sucht Menschen mit HIV

News Die Deutsche AIDS-Hilfe (DAH) hat im Jahr 2017 Großes vor:  - Im Mai startet eine Kampagne zur Vermeidung von Spätdiagnosen: Bis 2020 soll in Deutschland niemand mehr an Aids...   mehr

Umfrage "Out im Office?!" 2017

NewsSeit der letzten groß angelegten Befragung zur Arbeitssituation lesbischer und schwuler Beschäftigter "Out im Office?!" sind zehn Jahre vergangen. In der Zwischenzeit hat sich einiges...   mehr

HIVreport mit dem Schwerpunktthema PrEp

NewsDer neue HIVreport mit dem Schwerpunktthema PrEp ist da. Themen sind diesbezüglich Zugang: Verfügbarkeit in Europa, Sicherheit: Generika übers Internet, PrEP nach Bedarf:  Das...   mehr

"You're Welcome - Mashallah!" ist online

News Hierbei handelt es sich um ein kultursensibles HIV/STI-Präventionsangebot für männliche Migranten, die Sex mit Männern haben. Das Projekt wird von den Aidshilfen in Bochum,...   mehr

Projektscouts für "Mitmischen in NRW" gesucht!

NewsUnter dem etwas sperrigen Titel „Landesweite Vernetzung der Selbsthilfe von Menschen mit HIV/Aids - Stärkung, Qualifizierung und Beteiligung“ hat am 1. März 2017 ein auf der...   mehr

Socke & Schuss

Wie alles begann ...

Socke & Schuss lernen sich auf tragische Weise beim Waschgang kennen und begleiten herzenslust in der schönen, schwulen Welt ...

Auf Facebook weiterlesen