Wie wird getestet?

Der Suchtest
Für den HIV-Antikörpertest wird dir Blut abgenommen und mit einem Suchtest (dem so genannten ELISA) auf Antikörper untersucht. Dieser Test ist so empfindlich, dass er auch geringe Mengen Antikörper entdeckt. Findet man keine Antikörper, wird man dir dieses Ergebnis mitteilen, dann ist das Ergebnis "HIV- negativ". Werden hingegen Antikörper nachgewiesen (= Suchtest reaktiv), folgt ein zweiter Suchtest. Fällt auch dieser positiv aus, wird ein aufwendigerer (und teurerer) Bestätigungstest vorgenommen. Aufgrund der hohen Empfindlichkeit kann der Suchtest nämlich auch "falsch positive" Testergebnisse produzieren.

Bestätigungstest
Der Bestätigungstest (meistens der so genannte Western Blot) wird normalerweise mit derselben Blutprobe durchgeführt wie der Suchtest, sodass du dir die Belastung durch eine zweite Blutabnahme und die erneute Wartezeit sparen kannst. Werden die Antikörper in dem zweiten Test nachgewiesen, wird das Ergebnis "HIV-positiv" mitgeteilt. Kläre am besten schon vor der ersten Blutabnahme, dass dir nur ein wirklich sicheres Testergebnis mitgeteilt wird!

Schnelltest
Der HIV-Schnelltest ist ein Antikörpertest. Der Schnelltest zeigt innerhalb kurzer Zeit – ca. 30 Minuten – ein Resultat an. Der Schnelltest ist keine Früherkennung. Die Risikokontakte der letzten 3 Monate werden auch mit diesem Test nicht erfasst.

Heimtest
Auch "Tests für zu Hause" sind in Deutschland nicht zugelassen, weil sie störanfällig sind und leicht zu falschen Ergebnissen führen können.

Direkter Virusnachweis
In seltenen Fällen (z.B. bei Neugeborenen von HIV-infizierten Müttern) setzt man zur Feststellung einer HIV-Infektion auch den direkten Nachweis von Viren bzw. Viruserbmaterial ein. Meist geschieht dies mit eienm so genannten PCR-Test. Dieser Test ist aber weniger genau als der Antikörpernachweis, d.h. das Risiko falscher Ergebnisse ist größer. Deshalb muss auch das Ergebnis immer durch einen HIV-Antikörpertest (also frühestens drei Monate nach der letzten Risikosituation) bestätigt werden. Der direkte Virusnachweis ist außerdem sehr teuer und muss in der Regel selber bezahlt werden.

Schlagworte:  HIV  Aids  Gesundheit  HIV-Test