Bald HIV-Prophylaxe für 50 Euro in Deutschland verfügbar

Dank eines Kölner Apothekers: Neues Präparat in sieben Großstädten erhältlich / Deutsche AIDS-Hilfe: Jetzt flächendeckend Zugang schaffen / Studie: PrEP könnte 9.000 Infektionen verhindern und Kosten sparen

Noch im September soll es in Deutschland die HIV-Prä-Expositionsprophylaxe (PrEP) für gut 50 Euro pro Monat geben. Ein Generikum des Medikaments Truvada wird in ausgewählten Apotheken in sieben Großstädten erhältlich sein. Das gab der Apotheker Erik Tenberken am Samstag in Köln auf der Jahrestagung der niedergelassenen HIV-Schwerpunktärzte in Deutschland (dagnä) bekannt.

Bei der PrEP nehmen HIV-negative Menschen HIV-Medikamente ein, um eine Infektion zu verhindern. In Deutschland sind Truvada und ein Generikum zu diesem Zweck für Menschen mit hohem HIV-Risiko zugelassen, mit mehr als 800 beziehungsweise 600 Euro für die meisten Menschen aber unerschwinglich. Die Krankenkassen zahlen bisher nicht dafür.

 

Weitere Infos findest du unter aidshilfe.de.

Socke & Schuss

Wie alles begann ...

Socke & Schuss lernen sich auf tragische Weise beim Waschgang kennen und begleiten herzenslust in der schnen, schwulen Welt ...

Auf Facebook weiterlesen